Copyright  © bewusstgsund.ch
Fussreflexzonen Massage Der Ursprung der Fussreflexzonentherapie geht etwa 5000 Jahre zurück. Bereits in Indien und China war zu dieser Zeit eine Behandlung mittels Druckpunkten bekannt. 1916 erschien das erste Buch Zonentherapie von Dr. Edwin F. Bowers. Natürlich entwickelte sich die Methode in der Zwischenzeit weiter. Heute ist die Fussreflexzonentherapie eine anerkannte manuelle Therapieform und gehört zur Gruppe der Komplementärmethoden. Als Ordnungs - und Regulationstherapie spricht sie den ganzen Menschen an. Sie geht individuell auf seine gesundheitlichen Bedürfnisse ein und unterstützt die vorhandenen Selbstheilungskräfte. Die Feststellung einer behandlungsbedürftigen Zone (Sicht- und Tastbefund) am Fuss erlaubt Rückschlüsse auf eine Belastung des zugeordneten Gewebes, Organs oder der zugehörigen Organgruppe im Augenblick der Behandlung. Die Hintergründe können vielfältig sein wie Übermüdung, Überforderung, Vorfeldschäden, akute oder chronische Krankheitsprozesse, Organüber- oder - unterfunktion, Unfälle oder ererbte Krankheitsdispositionen. Bewährte Behandlungsindikatoren sind Statisch-muskuläre akute und chronische Erkrankungen z.B. Beschwerden der Wirbelsäule, Ischialgien, Gon- oder Loxarthrose, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Schulter und Beckengürtel Funktionelle Erkrankungen des Verdauungssystem, z.B. Gastritis, chronische Obstipation, Oberbauchbelastungen, Störungen im Gallenfluss Belastungen der Atemwege z.B. chronische Erkältungen, Bronchitis, akuter Reizhusten Erkrankungen der Harn ableitenden Wege wie Zystitis (ohne Fieber), mangelhafte oder zu häufige Harnausschüttung Allergien wie Heuschnupfen, Asthma bronchiale, Hauterkrankungen verschiedener Art Chronische Störungen im Schlaf-Wach-Rhythmus, sowohl mit organischem als auch mit emotionalem Hintergrund, z.B. Ernährungsfehler, Schockerlebnisse Funktionsstörungen der Kleinbeckenorgane der Frau, z.B. starke Schmerzen und Stimmungsschwankungen vor, während oder nach der Menstruation, zu geringe oder zu starke Blutungen Die Fussreflexzonen Massage wird von  Irmgard Benz  durchgeführt als selbständige oder kombinierte Massage. Krankenkassenanerkennung 
Copyright © bewusstgsund.ch 
Fussreflexzonen Massage Der Ursprung der Fussreflexzonentherapie geht etwa 5000 Jahre zurück. Bereits in Indien und China war zu dieser Zeit eine Behandlung mittels Druckpunkten bekannt. 1916 erschien das erste Buch Zonentherapie von Dr. Edwin F. Bowers. Natürlich entwickelte sich die Methode in der Zwischenzeit weiter. Heute ist die Fussreflexzonentherapie eine anerkannte manuelle Therapieform und gehört zur Gruppe der Komplementärmethoden. Als Ordnungs - und Regulationstherapie spricht sie den ganzen Menschen an. Sie geht individuell auf seine gesundheitlichen Bedürfnisse ein und unterstützt die vorhandenen Selbstheilungskräfte. Die Feststellung einer behandlungsbedürftigen Zone (Sicht- und Tastbefund) am Fuss erlaubt Rückschlüsse auf eine Belastung des zugeordneten Gewebes, Organs oder der zugehörigen Organgruppe im Augenblick der Behandlung. Die Hintergründe können vielfältig sein wie Übermüdung, Überforderung, Vorfeldschäden, akute oder chronische Krankheitsprozesse, Organüber- oder -unterfunktion, Unfälle oder ererbte Krankheitsdispositionen. Bewährte Behandlungsindikatoren sind Statisch-muskuläre akute und chronische Erkrankungen z.B. Beschwerden der Wirbelsäule, Ischialgien, Gon- oder Loxarthrose, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Schulter und Beckengürtel Funktionelle Erkrankungen des Verdauungssystem, z.B. Gastritis, chronische Obstipation, Oberbauchbelastungen, Störungen im Gallenfluss Belastungen der Atemwege z.B. chronische Erkältungen, Bronchitis, akuter Reizhusten Erkrankungen der Harn ableitenden Wege wie Zystitis (ohne Fieber), mangelhafte oder zu häufige Harnausschüttung Allergien wie Heuschnupfen, Asthma bronchiale, Hauterkrankungen verschiedener Art Chronische Störungen im Schlaf-Wach-Rhythmus, sowohl mit organischem als auch mit emotionalem Hintergrund, z.B. Ernährungsfehler, Schockerlebnisse Funktionsstörungen der Kleinbeckenorgane der Frau, z.B. starke Schmerzen und Stimmungsschwankungen vor, während oder nach der Menstruation, zu geringe oder zu starke Blutungen Die Fussreflexzonen Massage wird von  Irmgard Benz  durchgeführt als selbständige oder kombinierte Massage. Krankenkassenanerkennung 
Gesundheitspraxis     bewusstgsund        Buchs SG